Gegenstandslose Meditation

Offene Gruppe


Der Mensch lasse die Bilder der Dinge

ganz und gar fahren und mache und halte seinen Tempel leer.

 

Denn wäre der Tempel entleert, und wären die Fantasien,

die den Tempel besetzt halten draußen, so könntest du 

ein Gotteshaus werden, und nicht eher, was du auch tust.

                                                                       

Johannes Tauler

   


 

  • Diesen Augenblick atmen,
  • den Ablenkungen nicht folgen,
  • die Gedanken lassen und immer wieder zurückkehren an diesen Ort, zu diesem Moment zu diesem Atemzug

Das ist die schlichte gegenstandslose Meditation.

Das Sitzen in gesammelter Ruhe ist eine Einübung in das Leben, in die alltäglichen Dinge, die uns jeden Tag beschäftigen. Im Sitzen üben wir ein, diesen Augenblick nicht zu verpassen und offen zu sein, für das, was sich gerade jetzt ereignet.

 

Diese Übung führt zu einer intensiven Wahrnehmung der Welt

und zu einer größeren Offenheit, die befreit.


  • Jeder darf kommen. Wer noch keine Meditationserfahrung hat, kann einfach 20 Minuten früher kommen und erhält eine persönliche Einführung.

Leitung: Hans Christian Kley

Pfarrer im Schuldienst, Meditationsanleiter

 

Termin:

Jeden Dienstag ab 19:30 Uhr

außer in den Ferienzeiten

Ort:

Meditationsraum der Auferstehungskirche, Fliederstr. 17 in Landshut

Auf Spendenbasis, keine Anmeldung erforderlich